Posts

Es werden Posts vom Januar, 2019 angezeigt.

#3 Generation Y

https://www.youtube.com/watch?v=vudaAYx2IcE

(von Simon Sinek)

Als ich dieses Video zum ersten Mal gesehen habe, hat mich eine Sache ziemlich gestört. Es war diese begleitende Überschrift. Ich habe mir nämlich die Version angeschaut, in der in das Video der folgende Satz (in Großbuchstaben) eingeblendet war:

“If you are a millenial, watch this!“ 

Die gesamten 15 Minuten war dieses Video eingerahmt von diesem Satz. Und als ich es später noch mal auf LinkedIn gesehen habe wurde ebenfalls diese Version verlinkt. Und die Kommentare hier aber auch offline waren mehrheitlich in dem Tenor, dass Millenials sich das genau anschauen sollten, um zu verstehen warum diese Generation vermeintlich Probleme im Berufsleben hat. Stichwort: keine Resilienz, schwer zu managen (im Berufsleben), naive Weltverbesserer, zu hohe Forderungen, Spaß an erster Stelle, usw.

Und obwohl Simon Sinek ziemlich am Anfang selber sagt, dass Millenials schwer zu managen sind habe ich sein Interview zu keinem Zeitpunkt als dire…

#2 Jetzt bloggt er auch noch... (oder, warum eigentlich dieser Blog?)

Jetzt bloggt er auch noch..., würde wahrscheinlich Frau Schöneberger schreiben. Setzt aber voraus, dass man vorher ja schon mal was anderes gemacht hat. Was in meinem Fall auch ein wenig zutrifft, denn ich habe mich schon mit einigen Dingen in meinem Leben beschäftigt und im Rahmen meiner fotografischen Ambitionen war sogar schon mal bloggen mit dabei.

Es gab aber auch zwei spezifische Auslöser und nach weiteren Überlegungen einige Gründe für mich dieses kleine "Projekt" in 2019 zu starten.

Auslöser Nummer 1 war ein Artikel auf LinkedIn zum Thema bloggen von Stefan Hagen "Führungskräfte, Ihr solltet bloggen!". Nun ist dies kein interner Firmenblog (aber in Zukunft mit Business Hintergrund) aber die Idee und die gemachten Vorschläge haben mich sehr angesprochen.

https://www.linkedin.com/pulse/f%C3%BChrungskr%C3%A4fte-ihr-solltet-bloggen-stefan-hagen/

Auslöser Nummer 2 war eine kleine Übung im Rahmen einer Unternehmensveranstaltung. Die Aufgabe war eine kleine Geschicht…

#1 Neujahrsvorsätze (mal anders) Reloaded

Bereits auf LinkedIn habe ich gepostet, dass 2019 im Zeichen meiner Komfortzone stehen soll. Beziehungsweise dem verlassen dieses so viel zitierten Zustands.

Wobei ich finde, dass diese Zone in den meisten Fällen eine wenig bewusste Zone ist. Zumindest habe ich noch niemanden sagen hören: „nein, die Welt ist mir zu anstrengend, ich möchte mich lieber in meiner Komfortzone aufhalten“.

Eher verweilen wir und realisieren wir es gar nicht, dass das Leben so an uns vorbei rauscht. Ich habe dann oft am 31.12. lapidar bemerkt, dass das Jahr auch wieder schnell vergangen ist.

Diese vorbeigesausten Jahre müssen auch gar nicht ereignisarm sein. Es gibt Sie durchaus, die Highspeed Jahre, ein Highlight jagt das nächste und doch blicken wir mit einem komischen Gefühl zurück.

Ich glaube der große Unterschied ist, ob die Ereignisse durch aktiv getroffene Entscheidungen herbeigeführt und dann bewusst erlebt werden. Haben wir das Jahr gestaltet, hatten wir einen Plan? Ein aktiv gestaltetes Jahr mit Rücksc…